Eine dringend nötige Pause mit Adrenalin und Übermüdung

Ein Freund fragte mich, ob ich ihm helfe, eine Segelyacht (Sigma 38) von Korfu nach Rhodos zu überführen.

Mathias und Matthias

Herzschlag des Bösen wird um Juli mit dem Mainbook Verlag veröffentlicht und ich hatte mir für die letzten Korrekturen die Finger wundgeschrieben.  Ich brauchte dringend Abwechslung und diesen Törn haben mir wohl die griechischen Götter geschickt.

Doch Segeln in Griechenland während des Corona-Lockdowns? Eigentlich unmöglich. Aber eine Sondergenehmigung machte es möglich. Zu zweit, ohne Autopilot, 1000 Kilometer in fünf Tagen. Ganz schön sportlich und ermüdend, aber genau das Richtige für mich.

Spinnaker-Probleme:

An einem Abend konnten wir den Spinnaker nicht mehr herunterholen. Am nächsten Morgen musste ich in den Mast klettern, um das Problem zu erkennen. Das Spinnaker-Fall, also das Seil, an dem der Spinnaker hängt, war beschädigt und klemmte fest.  

 

Korfu-Segeln

Liebe Götter, herzlichen Dank für eure Unterstützung. Ich schicke euch gerne ein handsigniertes Exemplar. Und da ihr ja selbst gerne blutrünstige Dinge tut, wird euch mein Thriller bestimmt besonders gut gefallen. Ich freue mich auf euer göttliches Feedback.